CDA_Umwelt_810x250

Umwelt

Umweltschutz ist eine wichtige Komponente der Geschäftsphilosophie von CDA. Das Engagement von CDA für umweltfreundliche Verfahren ist in vielerlei Hinsicht im gesamten Werk sichtbar. So nutzen wir für unseren Heizkreislauf die rückgewonnene Wärme der Produktionsanlagen. Das anfallende Abwasser wird durch eine Aufbereitungsanlage gereinigt, die täglich überwacht und vom Umweltamt und Zweckverband regelmäßig überprüft wird. Auch der hauseigene Druck von Datenträger-Drucksachen trägt zum Umweltschutz bei, denn die Vermeidung langer Transportwege bedeutet auch weniger CO2-Ausstoß.

Selbstverständlich unterstützt CDA die Umsetzung der EU-Chemikalienverordnung REACH vom 1.06.2007 (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe) in vollem Umfang und hat alle notwendigen Maßnahmen zu deren fristgerechten Umsetzung eingeleitet. Wir sind außerdem in der Lage, die Inhaltsstoffe unserer Produkte auftragsbezogen und basierend auf den Anforderungen des IMDS (International Material Data System) detailliert aufzulisten und tragen damit insbesondere den Anforderungen unserer Kunden aus dem Bereich Automotive Rechnung.

In unserem Produktionsprozess setzen wir vorrangig umweltschonende und recycelbare Stoffe und Materialien ein. Soweit möglich, werden die Produktionsmaterialien wieder aufgearbeitet, wie z. B. Abfälle aus Polykarbonat, Sputtermasken und sogar unsere Putzlappen.

Auch unsere Beschaffungspolitik ist auf umweltschonende Produkte ausgerichtet. Für unser hauseigenes Papierdruckzentrum verwenden wir vorwiegend Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit PEFC-Zertifizierung. Dies sichert, dass der verwendete Zellstoff aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern und anderen kontrollierten Herkünften stammt.

23.10.2013

CDA im Netz

CDA auf Facebook CDA auf Twitter CDA bei Xing